Informationen zum Thema Bioabfall

Alles, was biologisch abbaubar ist, darf in Ihre Biotonne! Matschige Tomaten, Teebeutel, Fischgräten, schimmeliger Käse - alles, was vergammeln kann (oder schon dabei ist), kann zu wertvoller Energie umgewandelt werden. Für die Sammlung von Bioabfällen dürfen nur Papierbeutel verwendet werden. Diese saugen die Feuchtigkeit auf, beugen Gerüchen vor und sorgen dafür, dass Ihre Biotonne sauber bleibt. Papiertüten sind im Handel erhältlich. 

"Kompostierbare" Bioabfallbeutel aus Kunststoff sind nicht erlaubt. Die Wiesbadener Bioabfälle werden in der Biogasanlage in Flörsheim Wicker zu wertvoller Energie verarbeitet, und die  „kompostierbaren“ Bioabfallsammelbeutel können dort während der rund dreiwöchigen Vergärung und der anschließenden Nachrotte nicht rasch genug zersetzt werden. Reste finden sich dann in den Gärrückständen wieder und beeinträchtigen die Qualität des daraus hergestellten organischen Düngemittels. Das gilt auch für alle anderen „kompostierbaren“ Plastikverpackungen und Gegenstände aus Bioplastik (z. B. aus Maisstärke) wie „kompostierbare“ Kaffeekapseln und „kompostierbare“ Besteckteile.

Die Leerungstermine finden Sie in unserem Abfallkalender.

Das gehört in die Biotonne

  • Baum- und Heckenschnitt
  • Eierschalen
  • Essensreste (auch verschimmelt/ verdorben)
  • Federn
  • Fischgräten
  • Gemüseabfälle
  • Gras
  • Haare
  • Kaffeesatz mit Filtertüte
  • Kleintierstreu und Heu (außer Granulat)
  • Knochen
  • Laub
  • Obstabfälle
  • Reisig
  • Sägemehl und Holzspäne (aus unbehandeltem Holz)
  • Speise- und Lebensmittelreste
  • Schnittblumen
  • Teebeutel
  • Topfblumen  
     

Das gehört nicht in die

  • Asche
  • behandeltes Holz
  • Holzkohle
  • Katzenstreu (Granulat)
  • Kehricht
  • Papiertaschentücher (aus hygienischen Gründen)
  • Staubsaugerbeutel mit Inhalt
  • Steine
  • Tierkot
  • unbehandeltes Holz
  • Windeln
  • Zigarettenkippen
     

Wichtige Informationen

Die Gebühr für die Biotonne ist in Ihrer Abfallgebühr bereits enthalten. Die Biotonne wird wöchentlich geleert. Lediglich in den Wintermonaten erfolgt die Leerung 14-täglich. Es gibt sie in zwei Größen: 120 Liter und 240 Liter. Die Leerungstermine finden Sie in unserem Abfallkalender.

Biotonnen werden im Vollservice geleert, sie werden von unseren Mitarbeitern raus- und nach der Leerung wieder zurückgestellt.

Wenn mal mehr Bioabfall anfällt, können Sie unsere Grünabfallsäcke aus Papier nutzen. Sie kosten 1,70 Euro pro Stück. Bitte die Säcke am Leerungstag der Biotonne auf dem Bürgersteig bereitstellen. Die Grünabfallsäcke erhalten Sie bei den Wertstoffhöfen, der Kleinannahmestelle der Deponie, allen Ortsverwaltungen oder im Umweltladen in der Innenstadt (Luisenstraße 19). 

Biosammler für die Küche - klassisch oder modern
Die ELW bieten zwei praktische Biosammler zum Verkauf an: den „Klassiker" in Form einer Biotonne und den kleinen „Weißen". Der Klassiker fasst 10 Liter und kostet 9,50 €. Er ist gut kombinierbar mit den im Handel erhältlichen Papierbeuteln. Der kleine „Weiße" passt gut neben die Kaffeemaschine und ist ideal für kleine Mengen, die zwischendurch anfallen. Er hat einen abnehmbaren Deckel und kann in der Spülmaschine gereinigt werden. Der kleine Biosammler fasst 3 Liter und kostet 8,00€. 

Verkaufsstellen Biosammler
Wertstoffhöfe und Kleinannahmestelle
Umweltladen (Luisenstraße 19) - hier nur den Klassiker