Eine Gebühr - viele Leistungen

Erfahrungen haben gezeigt, dass in Deutschland pro Person rund 15 Liter Restabfall pro Woche anfallen. daraus ergibt sich für den durchschnittlichen Vier-Personen-Haushalt ein 120-Liter-Restabfallbehälter bei 14tächlicher Leerung. Dieser kostet im Jahr 195 Euro. Alle weiteren aufgelisteten Leistungen sind bereits in der Abfallgebühr enthalten und können ohne weitere Kosten in Anspruch genommen werden. Für diese 195 Euro im Jahr bieten Ihnen die ELW:

Restabfallentsorgung
Für umgerechnet 15 Euro im Monat holen die ELW den 120-Liter-Behälter 14 täglich von Ihrem Grundstück, entleeren ihn und bringen ihn an seinen Standplatz zurück (Fullservice).

Bioabfallentsorgung
Auch die Biotonnen werden im Fullservice geleert - von Mitte März bis Ende November wöchentlich und in den anderen Monaten 14täglich.

Altpapierentsorgung
Die Altpapierbehälter werden 14 täglich bzw. vierwöchentlich geleert. Die Erlöse aus dem Verkauf des Altpapiers dienen der Stabilisierung der Abfallgebühren.

Sperrmüllservice
Jeder Privathaushalt in Wiesbaden kann pro Jahr vier individuelle Termine zur Abholung von Sperrmüll telefonisch oder online mit unserem Service Center vereinbaren. Zusätzlich können Privatleute zweimal im Jahr Sperrmüll bei der Deponie anliefern - ebenfalls kostenfrei.

Nutzung der Wertstoffhöfe, der Sonderabfallkleinannahmestelle und des Schadstoffmobils

Altglasentsorgung
Für die Entsorgung von Altglas stehen überall in der Stadt Altglascontainer, in denen Altglas nach Farben getrennt gesammelt und dann recycelt wird.

Beseitigung von illegalen Ablagerungen 

Abfallvermeidung lohnt sich

Die Höhe der Abfallgebühr richtet sich in Wiesbaden allein nach der Anzahl, der Größe und dem Leerungsrhythmus der Restabfallbehälter. Sie können also durch Abfallvermeidung und Abfalltrennung direkten Einfluss auf die Höhe Ihrer Abfallgebühr nehmen.

Die Entsorgung der Bioabfälle und des Altpapiers ist bereits in der Abfallgebühr enthalten, ebenso die Entsorgung von Sperrmüll und Sonderabfall sowie die Abgabe von Wertstoffen und Elektroschrott an den Wertstoffhöfe.

Die Entsorgung von Leichtverpackungen (LVP), die im gelben Wertstoffbehälter gesammelt werden, bezahlen Sie bereits beim Kauf von Produkten mit dem Grünen Punkt.

Hinweis: Die Gebühr reduziert sich um 10 % wenn Sie als Grundstückseigentümerin und Grundstückseigentümer einen Antrag auf Reduzierung der Abfallgebühren bei Eigenkompostierung stellen.

Wenn es keine Veränderungen in Ihrem Behälterbestand gibt, erhalten Sie alle zwei Jahre einen aktuellen Gebührenbescheid.  Sie müssen Ihre Abfallgebühren in dem von Ihnen gewählten Rhythmus zahlen, auch in dem Jahr, in denen Sie von uns keinen Gebührenbescheid bekommen.

Stichtag für die jährliche Überweisung der Abfallgebühren ist der 1. Juli, die Stichtage für die quartalsweise Zahlung sind der 15. Februar, 15. Mai, 15. August und der 15. November.