Fachkraft für Abwassertechnik Motiv1

Die Flüsse sauber halten

Die Menschheit hat gelernt, dass man Schmutzwasser reinigt, bevor man es in Gewässer einleitet. Und sie hat sich raffinierte Techniken dafür ausgedacht. Fachkräfte für Abwassertechnik kennen sich damit aus und halten so die Flüsse sauber. 

alt

Was tut man als Fachkraft für Abwassertechnik?

Du weißt, wie ein Abwassersystem funktioniert, wie Abwasser fachgerecht gereinigt wird und worauf es dabei ankommt. Du überwachst die Abläufe, indem du Wasserproben nimmst und sie selbst analysierst oder ans Labor weiterleitest. 

Mit den technischen Einrichtungen im Klärwerk kennst du dich gut aus und weißt, was wann wie gewartet werden muss, damit der Betrieb rund um die Uhr sauber läuft. 

Du arbeitest draußen auf dem Gelände und drinnen in Maschinenraum oder Schaltwarte. Immer im Team mit einem Elektro- und einen Mechanikprofi, im geregelten Schichtdienst. Spaß und Abwechslung garantieren wir dir – und natürlich faire Bezahlung nach Tarif.

  • Du arbeitest viel an der frischen Luft.
  • Du weißt, wie Abwasser umweltgerecht gereinigt wird.
  • Du sorgst als Abwasser-Profi dafür, dass unsere Flüsse sauber bleiben.
  • Du bist bei einem der Top-Arbeitgeber Wiesbadens gut aufgehoben.
alt

Wie läuft die Ausbildung?

Die praktische Ausbildung läuft in den beiden Wiesbadener Klärwerken ab, die übrigens zu den modernsten in Deutschland gehören. Du erfährst alles darüber, wie Abwasser gesammelt, weitergeleitet und gereinigt wird – und wieso alles anders ist, wenn es regnet. Du lernst unterschiedliche Reinigungsverfahren kennen und welche Maschinen sie erledigen, du nimmst nach Plan Wasserproben fürs Labor und erfasst Messwerte im Computer nach System. Du lernst, wie man bei Störungen umsichtig reagiert und sie schnell behebt. 

Die theoretische Ausbildung findet im Blockunterricht an einer speziellen Berufsschule in Frankenberg statt.

Die zwei Wiesbadener Klärwerke, das Hauptklärwerk am Theodor-Heuss-Ring und das Klärwerk Biebrich, wurden in ihrer Geschichte immer wieder an neue Technologien angepasst und zählen heute zu den modernsten Anlagen in Deutschland. Das Klärwerk Biebrich wendet sogar ein spezielles Verfahren an, das es so in Deutschland außerdem nur noch ein einziges Mal gibt.

Zahlen & Fakten zur Ausbildung

Voraussetzungen

  • Hauptschulabschluss
  • Interesse an Umweltschutz, Chemie und Biologie
  • Technisches und handwerkliches Geschick

Ausbildungsdauer

  • 3 Jahre

Einstellungstermin

  • 1. September (jedes Jahr)

Ausbildungsinhalte

  • Verfahren zur Abwasserbehandlung
  • Verfahren zur Schlammbehandlung
  • Mess-, Steuer- und Regeltechnik
  • Analyse und Bewertung von Wasser- und Schlammproben
  • Grundlagen Elektrotechnik
  • Grundlagen Maschinentechnik
  • Kanalbetrieb