ELW SERVICE CENTER
0611 319700

Unser Service Center ist für Sie erreichbar

Mo bis Do
Fr
8 bis 15 Uhr
8 bis 14 Uhr
E-Mail elw@elw.de

Diese Zeiten gelten nur für das Service-Center.

Abfallerfassung/Wertstoffhöfe

Unsere Mitarbeiter leeren die Restabfall-  und Bioabfallbehälter im Full-Service: zuverlässig an fünf Tagen in der Woche, bei jedem Wetter, selbst an Heiligabend und Silvester. Dafür laufen sie täglich einen Halbmarathon.

Zügig on tour

Die 143 Mitarbeiter der Müllabfuhr leeren wöchentlich 63.000 Abfallbehälter (29.000 Restabfallbehälter und 34.000 Biotonnen) und sammeln darüber pro Jahr 57.000 Tonnen Restabfall und 17.500 Tonnen Bioabfall ein. 18 Müllfahrzeuge sind dafür täglich im Einsatz.

Neben der Entleerung der Abfallbehälter gehören der Sperrmüllservice und der Containerdienst zu den Aufgaben der Abteilung Sammlung und Transport.

Für den Sperrmüllservice sind täglich sechs Teams im Einsatz und holen im Schnitt bei 305 Adressen den angemeldeten Sperrmüll ab – und dazu noch zahlreiche wilde Müllablagerungen. Jährlich werden von den ELW 7.400 Tonnen Sperrmüll gesammelt, davon sind 1.050 Tonnen Wildablagerungen.


Damit die ganze Logistik reibungslos und effizient funktioniert, setzen die ELW bei der Tourenplanung und Disposition auf qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und moderne Computerprogramme.

Die in Wiesbaden anfallenden Papierabfälle werden im Auftrag der ELW von der Firma Knettenbrech + Grudulic gesammelt.

Die Vermarktung des Altpapiers geschieht durch die ELW, die sich zu diesem Zweck mit sieben anderen Kommunen und Landkreisen zusammengeschlossen haben. Aufgrund der höheren Absatzmengen können die beteiligten Partner höhere Preise für Altpapier erzielen.

Die Erfassung und Verwertung von Leichtverpackungen (Wertstofftonne) und Altglas liegt in der Zuständigkeit der Dualen Systeme, diese schreiben Aufträge zur Erfassung alle drei Jahre europaweit aus. Derzeit ist für die Sammlung der Wertstofftonne die Firma Meinhardt Städtereinigung sowie für Leerung der Glasdepotcontainer die Firma MS Umweltservice beauftragt.

Die Wartung und Instandhaltung aller Fahrzeuge erfolgt in der Zentralwerkstatt der ELW.

Kleinannahmestelle und Sonderabfallkleinannahme

Das ganze Jahr über sind unsere Wertstoffhöfe, die Kleinannahmestelle und die Sonderabfallkleinannahme  fünf Tage die Woche für Sie geöffnet. Gerade samstags nutzen viele Wiesbadenerinnen und Wiesbadener seit Jahren die ortsnahe Entsorgungsmöglichkeit und geben dort regelmäßig Wert- bzw. Schadstoffe ab.

Schon seit 1987 nehmen unsere acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Gelände der Deponie Wertstoffe, Abfälle und Sonderabfälle an. Die Kleinannahmestelle ist ein Wertstoffhof plus: Neben den Wertstoffen können auch bestimmte Abfälle, wie zum Beispiel Asbest, Lkw-Reifen und Außenhölzer kostenpflichtig abgegeben werden.

An der Sonderabfallkleinannahme nehmen speziell ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wochentags kostenfrei Sonderabfälle entgegen. Ein Service, den nicht viele Städte und Kommunen bieten. Ergänzt wird dieser Service durch das Schadstoffmobil, dass pro Jahr 61 Standorte ansteuert, um Sonderabfälle aus Privathaushalten vor Ort einzusammeln.

Wertstoffhöfe

1997 eröffnete der erste Wiesbadener Wertstoffhof in Nordenstadt. Mittlerweile gibt es zwei weitere in Bierstadt und Dotzheim. Eine sortenreine Sammlung der Wertstoffe und die Vermeidung von Restabfall sind bei den ELW oberstes Ziel. Für die Wertstoffe stehen unterschiedliche Container bereit. Unsere sieben Mitarbeiter geben Ihnen gerne fachliche Auskunft für die richtige Zuordnung der Abfälle.

Sonderabfälle können auf den Wertstoffhöfen nur dann angenommen werden, wenn das Schasdstoffmobil vor Ort ist. Das Schadstoffmobil fährt jeden Wertstoffhof einmal pro Monat an einem Mittwoch an. Zwischen 9 und 15 Uhr können dort kleine Mengen Sonderabfälle abgegeben werden.