Abfall Lexikon

Weihnachtsbäume

Entsorgung für Privathaushalte

In der Zeit vom 7. bis 18. Januar 2019  holen wir Ihren Weihnachtsbaum wieder direkt bei Ihnen am Grundstück ab. Es gibt einen Abholtermin pro Grundstück, der in unserem Abfallkalender durch ein Tannenbaumsymbol gekennzeichnet ist - auch wenn keine Biotonne auf Ihrem Grundstück steht. 

Hier finden Sie unseren Abfallkalender mit dem Abholtermin für Ihren Weihnachtsbaum. Bitte stellen Sie Ihren Baum am Abholtermin bis morgens 6 Uhr an Ihrem Behälterstandplatz bereit. Wie immer gilt: Die Bäume werden zu Kompost verarbeitet, bitte entfernen Sie den Baumschmuck vorher sorgfältig.

Wir holen nur Weihnachtsbäume aus privaten Haushalten mit einer maximalen Länge von 3 m und einem Stammdurchmesser von höchstens 15 cm ab.

In verschiedenen Stadtteilen werden die Bäume zusätzlich durch die Jugendfeuerwehren bei Ihnen abgeholt.

5. Januar 2019: Breckenheim, Heßloch, Igstadt, Kloppenheim, Medenbach, Nordenstadt, Rambach, Schierstein, Stadtmitte

12. Januar in: Auringen, Biebrich, Delkenheim, Dotzheim, Erbenheim, Frauenstein, Kastel, Kostheim, Naurod

Bitte stellen Sie Ihren Weihnachtsbaum in diesem Fall an den Straßenrand. Auch hier gilt: Die Bäume werden zu Kompost verarbeitet, bitte entfernen Sie den Baumschmuck vorher sorgfältig.

Wichtig: Die Weihnachtsbäume dürfen nicht mehr an den Altglascontainern abgelegt werden.

Abgabe auf den
Wertstoffhöfen
Wenn Sie Ihren Weihnachtsbaum schon vorher entsorgen oder noch länger behalten möchten, können Sie ihn kostenfrei auf einem der Wertstoffhöfe oder an der Kleinannahmestelle abgeben. Adressen und Öffnungszeiten finden Sie hier.

Wie immer gilt: Die Bäume werden zu Kompost verarbeitet, bitte entfernen Sie Lametta und sonstigen Baumschmuck vorher sorgfältig.  



Zurück zum Abfall Lexikon